Samstag, 21. März 2009

Berliner Union-Film GmbH & Co KG insolvent

Wie Professional Production in ihrer neuesten Ausgabe berichtet, hat das traditionsreiche Berliner Produktionsunternehmen Berliner Union-Film GmbH & Co Studio KG am 18.02.2009 Insolvenz anmelden müssen. In den Tempelhofer Studios wurde nicht nur bekannterweise Dieter Thomas Hecks Hitparade produziert, sondern auch so berühmte Filmklassiker wie Langs "Dr. Mabuse", "Der Blaue Engel" und Käutners "Große Freiheit Nr. 7" gedreht. Die Sanierungsfähigkeit des Insolvenzfalls wird — nach Aussage von PP — vom Potsdamer Rechtsanwalt Christian Graf Brockdorff geprüft. Mich persönlich würde es nicht wundern, wenn daraus eine Potsdamer "Hauslösung" entstünde, zumal es vor kurzem ja großen Berliner Knatsch um die Weiternutzung des Flughafengeländes Tempehof als mögliche "Extension" des Babelsberger Freigeländes gegeben hatte.

ATRIUM

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.